Nur keine Eile in Laos

Eine demokratische Volksrepublik ist das kleine Land im Herzen Südostasiens, der englische Name lautet damit abgekürzt Lao PDR. Doch den Zusatz People’s Democratic Republic deutet der große Nachbar im Osten, die Sozialistische Republik  Vietnam, quasi die Deutschesten der Südostasiaten, in „Please Don’t Rush“ um. Und das stimmt. Und gerade deshalb lohnt sich ein Besuch im wunderbar entspannten Laos.

Wir reisen per Flugzeug von Phnom Phen aus in die Hauptstadt Vientiane an und bleiben die obligatorischen drei Tage. Flugverbindungen nach Vientiane findet Ihr -> hier. Für die mit gut 300.000 Einwohnern größte Stadt des Landes ist der Aufenthalt etwas knapp, reicht aber aus. Vom Flughafen Vientiane in die Stadt bietet sich das Taxi an, der Preis beträgt ca. 50.000 Kip, knapp unter 5 Euro. Hier findet Ihr Hotels in Vientiane.

Vientiane wird oft und zurecht als die entspannteste Hauptstadt der Welt bezeichnet. Wie im übrigen Indochina haben auch hier die ehemaligen französischen Kolonialherren ihre Spuren wie den wunderschönen Jardin Namphau hinterlassen. In der Innenstadt gibt es zahlreiche französische Bäckereien und Restaurants, wobei letztere auch leckere Kreuzungen zwischen laotischer und französischer Küche anbieten.

Auch trägt die malerische Lage am Mekong ihr Eigenes zum entspannten Charme der Stadt bei. Hektik kommt hier allenfalls auf der Ausfallstraße 450 zur Thai-Lao-Friendship Bridge und damit in das thailändische  Nong Khai auf. Aber das ist weit weg und Nong Khai selbst ist ebenfalls eine recht entspannte Stadt. Statt dessen gilt es hier in Vientiane ganz entspannt zu flanieren und Drinks am Mekong zu nehmen.

Die Sehenswürdigkeiten von Vientiane sind alle recht zentral gelegen, einzig das Wahrzeichen von Laos und zugleich das nationale Heiligtum, die große Stupa, der Pha Tat Luang, ist etwas außerhalb gelegen.
Daneben lohnt es sich für einen Kurzbesuch den Wat Si Saket anzusehen, der im siamesischen Stil erbaut ist sowie den laotischen Arc de Triomphe, den Patou Xia, welcher in den 60er Jahren erbaut wurde und von dem aus man auf einer Aussichtsplattform gegen geringen Eintritt die Aussicht über Vientiane genießen kann. Aber bitte auch beim Sight Seeing in Vientiane nicht vergessen: Bloß keine Eile!

Bei dem herrlich entspannten ersten Eindruck sollte man aber Eines nicht vergessen. Laos zählt mit einem pro Kopf Einkommen von etwas über 1.000 US $ noch immer zu den ärmsten Ländern der Welt, die medizinische Versorgung und das Bildungssystem sind schlecht, der allgemeine Lebensstandard niedrig.

Dafür handelt es sich aber um das einzige sozialistische Land der Erde, in dem nach offizieller Lesart der Laotisch Revolutionären Volkspartei Kommunismus und Buddhismus nicht im Widerspruch stehen, sondern im speziellen Fall von Laos zusammen gehören und sich ergänzen. Und im übrigen gilt natürlich: Nur keine Eile in Laos.

(c) Joe 2014

Hier geht es zur Reisevorbereitung Laos.

 

 

 

 

 


Beitrag teilen auf:
Facebooktwittergoogle_plusby feather

Ein Gedanke zu „Nur keine Eile in Laos

  1. Pingback: Vien Tiane 2016 - Travel & Life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.