Praktische Tipps für Reisen nach Barcelona

Hier findest Du praktische Tipps für Deine Reise nach Barcelona wie zum Beispiel zum Flughafentransfer und zum Nahverkehr. UPDATE MÄRZ 2016!

Inhalt: Anreise, Unterkunft, Nahverkehr

Anreise

Von Frankfurt am Main sind es rund 1.340 Kilometer nach Barcelona. Das kannst Du mit dem Auto fahren, musst Du aber nicht. Flüge ab/nach Frankfurt am Main gibt es schon unter 100 Euro, diese sind aber oft mit langen Umsteigezeiten. Günstige Flüge nach Barcelona findest Du zum Beispiel bei Skyscanner. Die Lufthansa und Vueling fliegen direkt von Frankfurt nach Barcelona.

20150922_103358

LH1130 from FRA to BCN is ready for boarding now – jetzt gehts los!

El Prat, der Flughafen von Barcelona, verfügt über zwei Terminals, die mit einem Shuttle-Bus verbunden sind. Er liegt circa 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und ist gut mit diesem verbunden. Die Fahrtzeit vom Flughafen ins Zentrum beträgt je nach Verkehrsmittel ca. 20 bis 30 Minuten. Einen Lageplan  des Flughafens findest Du ->hier.

Der Aerobus – Express-Zubringerbus fährt von Terminal 1 (Untergeschoss) und Terminal 2 (zwei Haltestellen in den Bereichen T2B und T2C) ab und bringt Dich entweder an die Plaça Espanya oder an die Plaça de Catalunya, wo Du in die U-Bahn umsteigen kannst.
Die Einzelfahrkarte kosten  €5,90  und  €10,20  für Hin- und Rückfahrt (Hin- und Rückfahrkarte ist  15 Tage  lang gültig). Bei der Rückfahrt achte darauf, in den Bus zu Deinem Abflugterminal zu steigen. Mehr Infos zum Aerobus gibt es -> hier.

Der TMB-Flughafenbus zum Stadtzentrum (Nummer 46) fährt von beiden Terminals durchgehend von morgens  05:00 Uhr  bis  Mitternacht und bringt Dich ebenfalls bis zur Plaça Espanya. Die Haltestellen findest Du in den Bereichen T2A, T2C und T1. Die Fahrt dauert länger als mit dem Aerobus, da der TMB-Flughafenbus öfter anhält.
Allerdings kannst Du ihn mit der T-10-Fahrkarte benutzen. Mehr Infos gibt es -> hier.
Tipp: Nach Mitternacht fährt der Nachtbus N17 (NitBus N17) zwischen Flughafen und Zentrum, dieser kann ebenfalls mit der T-10-Fahrkarte genutzt werden.

Die Züge der RENFE verkehren circa alle 30 Minuten zwischen dem Flughafen Barcelona und dem Zentrum. Die Fahrt dauert etwa 25 Minuten. Vom Bahnhof Aeropuerta am Terminal 2 bringen Dich diese Züge zu den Bahnhöfen Barcelona Sants, Passeig de Gràcia oder Clot, wo Du wiederum in die U-Bahn umsteigen kannst. Vom Terminal 1 aus verkehrt ein Shuttle-Bus zum Flughafenbahnhof
Die Züge können ebenfalls mit der T-10-Fahrkarte genutzt werden.

Die T-10-Fahrkarte kannst Du am Eingang zum RENFE-Bahnsteig am Flughafen kaufen.

Seit Februar 2016 fährt auch die U-Bahnlinie L9 in die Stadt hinein.

Eine Taxifahrt vom Flughafen ins Zentrum kostet etwa € 30.

Alle Infos rund um den Transfer vom Flughafen El Prat ins Zentrum gibt es -> hier.

Der Billigflieger Ryanair fliegt den fast 100 Kilometer von Barcelona entfernt liegende Flughafen von Girona an. Von dort verkehrt ein Bus für aktuell € 15 bis € 25 nach Barcelona zur Estacio d’Autobusos (Barcelona Nord), wo Du in die U-Bahn umsteigen kannst. Die Fahrt dauert knapp eineinhalb Stunden.

Unterkunft

Barcelona hat circa. 1,6 Millionen Einwohner und ist dementsprechend riesig. Zwar verfügt die Stadt über ein gut ausgebautes U-Bahnsystem, doch wer seine Zeit nicht mit langen Anfahrtswegen vergeuden möchte, dem empfehle ich eine Unterkunft im Zentrum von Barcelona.

IMG_4249Die Altstadt von Barcelona, die Ciuatat Vella, umfasst die Stadtteile El Raval, El Borne und das Barri Gòtic. Findest Du dort nichts passendes, solltest Du auf jeden Fall versuchen unterhalb der Avenida Diagonal oder direkt darüber in Gràcia zu wohnen. Zwar ist es in der Altstadt fast überall laut, aber die meisten Besucher kommen ohnehin nicht zum Schlafen nach Barcelona.

Da die Stadt zu eigentlich jeder Jahreszeit viele Touristen anzieht, solltest Du Dich zeitig um eine Unterkunft kümmern. Übersichten und Buchungsmöglichkeiten gibt es zum Beispiel bei booking.com.

Nahverkehr

Das U-Bahnsystem in Barcelona ist sehr gut ausgebaut, funktioniert hervorragend und ist gut mit der Straßenbahn verbunden. Hier findest Du den Übersichtsplan der Metro und darunter den der Tram. Daneben verkehren zahlreiche Busse.
Die U-Bahn, die sogenannte Metro verkehrt:
– Montags bis donnerstags von 5 Uhr morgens bis Mitternacht
– Freitags von 5 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts
– Samstags durchgängig
– Sonn- und Feiertags von 5 Uhr morgens bis Mitternacht
– Am Vorabend von gesetzlichen Feiertagen in der Regel auch durchgängig
Die Bahnen verkehren ungefähr im 3 bis 5-Minuten-Takt, Sonntags auch im 10-Minuten-Takt.

Nach Betriebsschluss verkehren Nachtbusse (NitBus) in der Stadt. Eine gute Alternative für die Nacht sind auch Taxis, die in Barcelona mit einem Grundpreis von € 2,05 und um einen Euro pro Kilometer deutlich billiger als in Deutschland sind.

Das Einzelticket für den Nahverkehr kostet € 2,15. Das macht nur Sinn, wenn Du sehr wenig fährst. Besser sind da die T-10-Fahrkarte, Zeitkarten oder sogar die Barcelona Card.

T-10-Fahrkarte
Eine 10er-Karte, die beliebte und sogenannte T-10-Fahrkarte, kosten € 9,95 für die Zone 1 (Innenstadt und damit für den normalen Besucher interessant) und rentiert sich damit ab der 5. Fahrt. Sie kann ausschließlich für 10 Fahrten mit U-Bahn, FGC (die FGC unterhält Bahnlinien im Stadtzentrum, ähnlich zur U-Bahn), Bus, Straßenbahn und RENFE (Eisenbahn) benutzt werden. Sie gilt auch für den RENFE-Zug zum Flughafen, nicht aber für den Flughafenbus.

Mit der T-10 Fahrkarte kannst Du also mehrere Verkehrsmittel mit umsteigen benutzen und es zählt nur als eine Fahrt, wenn die Fahrten weniger als 1 Stunde 15 Minuten dauern.
Das heißt, dass Du zum Beispiel innerhalb der U-Bahn umsteigen kannst – vorausgesetzt, Du verlässt das U-Bahn-Netz nicht – und danach die U-Bahn verlassen und eine Tram und einen Bus nehmen kannst, um Deine Reise fortzusetzen.
Wenn Du die Metro verlässt und wieder einsteigst, gilt es auf jeden Fall als neue Fahrt.

Die Karte ist nicht Personengebunden und kann an jeder U-Bahnstation und an den Schaltern der RENFE gekauft werden.
Die Karte musst Du in eine Entwertermaschine am Eingang zur U-Bahn einführen. Diese prüft und stempelt die Karte mit Datum und Uhrzeit ab. Dann die Karte wieder aus dem Schlitz der Maschine herausziehen und durch das Drehkreuz rechts des Entwerterschlitzes gehen.
Bei Glasschiebtüren ist es umgekehrt: Fahrkarte rechts, Durchgang links.
Eine LDC Anzeige zeigt dann auch die Anzahl der verbleibenden Fahrten an. Busse haben eigene Entwerter.

Zeitkarten
Es gibt die folgenden Zeitkarten, die hier angebebenen Preise gelten ebenfalls für die Tarifzone 1.
– T-Dia (Tageskarte): 7,60 €
– 2-Tageskarte: 14,00 €
– 3-Tageskarte: 20,00 €
– 4-Tageskarte: 25,50 €
– 5-Tageskarte: 30,50 €

Die Barcelona Card
Mit der Barcelona Card kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel frei benutzen, erhälst Rabatt bei den Eintrittspreisen vieler Sehenswürdigkeiten (von € 1 bis zu 25%) und manche Restaurants gewähren ebenfalls 10% Rabatt. Dazu gibt es Ermäßigung bei ausgewählten Theater- und Musikvorführungen. Details zu den Rabatten gibt es -> hier.
Die Barcelona Card kostet für einen Erwachsenen
– für 2 Tage € 20
– für 3 Tage € 45
– für 4 Tage € 55
– für 5 Tage € 60

Letztlich ist die Wahl zwischen T-10-Fahrkarte, Zeitkarten und Barcelona-Card ein simples Rechenbeispiel. Bedenke auch, dass Du, wenn Du Dich überwiegend im Zentrum aufhälst, vieles gut zu Fuß erreichen kannst.

Mehr Details zum Nahverkehr in Barcelona findest Du -> hier.

Und jetzt viel Spaß in der schönen Stadt, zur Einstimmung ließ doch auch meinen Reisebericht zu Barcelona.

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen.

(c) Joe 2015



Beitrag teilen auf:
Facebooktwittergoogle_plusby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.